LKS Messpunkt

An Verdichterstationen müssen „Messpunkte“ definiert werden. Diese Messpunkte sollen die genauen Örtlichkeiten für den Aufsetzpunkt der Elektrode kennzeichnen.

Zum Zweck der klaren Definition dieser Messpunkte haben wir den LKS MESSPUNKT in Zusammenarbeit mit führenden Unternehmen im kathodischen Korrosionsschutz entwickelt.

Neben der einfachen Positionierung in unterschiedlichen Baulängen, ist der LKS Messpunkt bodengleich auf allen gängigen Untergründen, wie Rasen – Asphalt oder Betonstein, einzubauen.

Optische Erkennung

Die gelbe Verschlußkappe dient zweckmäßig der optischen Erkennung des LKS Messpunktes. Sie sitzt fest in der Gehäuseöffnung und ist trotzdem einfach zu entfernen. Die Öffnung erlaubt den Einsatz aller bekannten Messsonden.

Kennzeichnung

Für die Kennzeichnung des LKS Messpunkt, wurde eine Vertiefung, zur Aufnahme von bewährten retroreflektierenden Folien, vorgesehen. Dabei handelt es sich um eine geprüfte Verkehrszeichenfolie, mit speziellem UV-Schutz und einer sehr hohen Witterungsbeständigkeit.

Zusätzlich wird die reflektierende Folie durch einen Laminatüberzug geschützt und erhält dadurch eine extrem hohe mechanische Abriebfestigkeit.

Stabilität

Für eine hohe mechanische Belastbarkeit, insbesondere in Einbausituationen bei denen der LKS-Messpunkt überfahren wird, ist das Gehäuse mit einer plastischen, mechanisch hoch belastbaren Kunststoff-Vergussmasse ausgefüllt.

Die Vergussmasse zeichnet sich durch eine hohe Widerstandsfähigkeit gegen statische und zyklische Druckbelastung aus. Sie ist zudem alterungsbeständig, sowie Beständig gegen Frost und gängige Taumittel.

Mehr Informationen

KONTAKT

Sie haben Fragen?
Wir sind gerne für Sie da
+49 6482 / 91310
Mo.-Fr. 8:00 – 17:00 Uhr

E-MAIL

Ihre Anfrage können Sie uns schnell und unkompliziert über unser Kontaktformular stellen.